EU-Energielabel

Neues EU-Energielabel für Lampen & Leuchten

Lampen und Leuchten bekommen in Kürze ein neues Label: Wie die europäische Kommission zur Energieverbrauchskennzeichnung verordnet hat, müssen Lampen und Leuchtmittel ab dem 1. Sept. 2013 sowie Leuchten ab dem 1. März 2014 mit dem neuen „euenergielabel für Lampen und Leuchten“ gekennzeichnet werden. Die Kennzeichnungspflicht betrifft – ob vor Ort oder im Internet – elektromärkte, Leuchtenhändler, möbelhäuser und baumärkte. Der bundesverband technik des einzelhandels e.V. (bVt) informierte die händler über die genauen Einzelheiten:

EU-Energielabel

Label für Lampen und Leuchtmittel

Das neue Label gilt für (Halogen-)Glühlampen, Leuchtstofflampen und Hochdruckentladungslampen sowie LEDLampen und -Module, sofern sie über 30 Lumen Lichtstrom haben und in erster Linie der Beleuchtung dienen.

Kunden erkennen das neue EU-Energielabel für Lampen und Leuchtmittel anhand eines Etiketts, das direkt auf der Lampenverpackung aufgedruckt ist. Im Vergleich zum alten Energielabel wird auf die Angabe von Lichtstrom, elektrischer Leistungsaufnahme und durchschnittlicher Lebensdauer verzichtet und der durchschnittliche Jahresenergieverbrauch des Produkts in kWh/1.000 h genannt. Übrigens darf der Händler vorrätige Lampen ohne neues Label, die vor dem 1. Sept. 2013 geliefert wurden, noch verkaufen. Danach dürfen nur noch Lampen mit neuem Label an den Händler geliefert werden.


Label für Leuchten

Leuchten jeglicher Art – von der Deckenleuchte bis hin zu in Möbeln integrierte Lichtquellen – werden ab 1. März 2014 mit dem neuen EU-Energielabel für Leuchten ausgestattet. Hierauf ist zum Beispiel angegeben, für welche Lampen die Leuchte geeignet ist oder welche Leuchtmittel beigepackt sind. Das Etikett ist natürlich nicht auf der Leuchte selbst angebracht, sondern befindet sich für Kunden deutlich sichtbar in der Nähe des Produkts – im Verkaufsraum beispielsweise auf dem dazugehörigen Schild oder Aufsteller, im Onlineshop in der Artikelbeschreibung. Auch in Anzeigen, Katalogen und Flyern werden ab September 2013 (gedruckt ab März 2014) zu den Produkten, die mit Preis oder energiebezogenen Angaben beworben werden, neben der Hersteller- und Produktbezeichnung auch die Energieeffizienzklasse genannt.