INTELLIGENTES WOHNEN

 

Mehr Sicherheit und Komfort durch Smart Home

„Smart Home“ – seit einigen Jahren hält dieses Trendthema sprichwörtlich Einzug in unsere vier Wände. Es geht um die intelligente Verbindung und Steuerung von Hausgeräten, Licht, Wärme und Strom. Wer jetzt denkt, diese Technologie eignet sich nur für Neubauten, der irrt. Denn die Hürden für das „Nachrüsten“ sind gering. Es müssen weder Wände aufgestemmt noch sämtliche Leuchten ausgetauscht werden. Steuerungseinheiten zum Beispiel von Casambi können problemlos in alle am Markt befi ndlichen Leuchtsysteme und jede Bestandsbeleuchtung integriert werden.

Ob in der Leuchte selbst oder hinter dem Lichtschalter – die kleinen Module sind problemlos integrierbar. Nach der Installation verbinden sich die Casambi-Module automatisch mit dem Smartphone und lassen sich über die kostenlose Casambi-App steuern. Tablet, Smartphone und die Leuchten bauen untereinander ein geschütztes Netzwerk auf. Die Leuchten werden so erkannt, zugeordnet und geschaltet, gedimmt oder in ein vom Anwender gestaltetes Lichtszenario eingebaut. Schon ist die Lichtsteuerung per Tablet oder Smartphone ein Kinderspiel. Die neue Technik ist weit mehr als eine Spielerei. Besonders in Sachen Sicherheit und Komfort kann sich Smart Home sehen lassen. Die Lichtsteuerung von unterwegs oder eine Anwesenheitssimulation bietet zum Beispiel Schutz vor Einbrechern. Auch Unfälle sind mit einer intelligenten Lichtsteuerung leichter zu vermeiden.


Lichtszenen für jeden Anlass

Mit der Casambi App werden alle Leuchten von einer Ansicht gesteuert. Es können auch Leuchten- Gruppen angelegt werden wie zum Beispiel für die Küche oder das Arbeitszimmer. Wer im Wohnzimmer einen Film ansehen möchte, kann per Tablet alle Leuchten auf einmal runterdimmen. Für bestimmte Anlässe können komplette Lichtszenen gespeichert werden. Vom Essen mit Freunden bis zum Spieleabend mit der Familie - per Klick wird die optimale Beleuchtung aufgerufen.


Energiesparen leicht gemacht

Gegen unnötigen Energieverbrauch hilft ein automatisches Ausschalten oder Dimmen abgestimmt auf die Tageszeit und Lichtstärke. Mit Hilfe von Sensoren können Lampen sogar selbst erkennen, wie viel Licht gerade benötigt wird. Wenn Casambi sich ausschließlich mit dem Thema Licht beschäftigt, gibt es Anbieter wie digitalStrom und die Telekom, die Gesamt-Smart Home-Lösungen anbieten. Auch hier erfolgt die Steuerung über die bestehende Stromleitung. Hier werden

nicht nur Leuchten miteinander vernetzt, sondern auch andere elektrische Geräte. Die gewünschten Anwendungen werden über die bisherigen Schalter oder das Smartphone gesteuert. Vielfach handelt es sich um ein Baukastensystem, welches sukzessiv aufgebaut und jederzeit um weitere Komponenten ergänzt werden kann. Über die vielfältigen Möglichkeiten informiert Sie der Leuchten-Fachhandel.