TEICHLEUCHTEN

Lichtspiele am Wasser

Ein Gartenteich ist sprichwörtlich ein Quell der Freude und verwandelt den Garten in ein einzigartiges Idyll. Besonders am Abend wird aus dem Gartenteich mit der passenden Beleuchtung ein wahres Highlight. Natürlich dient die Teichbeleuchtung auch zum besseren Sehen und zur Sicherheit, doch die dekorative Komponente ist nicht zu unterschätzen. Es gibt verschiedene Arten der Teich-Beleuchtung – entsprechend der unterschiedlichen Zonen an und im Teich. Unter Wasser sorgen Strahler für eine eindrucksvolle Atmosphäre. Die Beleuchtung am Teichrand wird an der sonstigen Gestaltung ausgerichtet. Auch auf der Wasseroberfläche können mit Beleuchtung fantastische Effekte erzielt werden. Am Teichrand fügen sich Steinleuchten in ihr natürliches Umfeld ein und zeigen erst bei Dunkelheit, was wirklich in ihnen steckt. Kugelleuchten sind ein absoluter Klassiker für die Teichbeleuchtung und in verschiedenen Größen, Farben und Ausführungen erhältlich. Schwimmkugeln können sogar ganzjährig auf dem Wasser umhertreiben. Quellsteinbeleuchtung lässt Wasserspiele im Dunkeln besonders wirken. Für ein natürliches Licht sorgen Solarleuchten. Die Lichtgestaltung sollte sich nach der Größe des Teiches und des Gartens richten.

Denn auch hier gilt, weniger ist oft mehr. Im Vorfeld sollte man sich überlegen, wo die Akzente gesetzt werden sollen. Möchte man einzelne Pflanzen, mehrere Pflanzen, Wasserspiele oder bestimmte Bereiche des Teiches betonen. Darüber hinaus kommt es auf das passende Arrangement der unterschiedlichen Leuchtenarten an. Die Experten von licht+concept geben wertvolle Tipps und Auskunft über das Thema Sicherheit und Schutzklassen.

Bei Außenleuchten und insbesondere bei Teichleuchten spielt die IP-Schutzklasse eine große Rolle. “IP” steht für “Ingress Protection”, was Schutz gegen Eindringen bedeutet, danach folgen zwei Zahlen. Die erste bezieht sich auf den Schutzgrad gegen Staub, die zweite auf den Schutzgrad gegen Wasser.

Je nach Einsatzort sollten folgende Schutzklassen im und um den Teich gewählt werden:

Schutzart IP 44: Diese Leuchten sind gegen feste Körper bis 1mm Durchmesser und Spritzwasser geschützt.

Schutzart IP 65: Diese Leuchten sind staubdicht und geschützt gegen Strahlwasser z.B. von einem Gartenschlauch.

Schutzart IP 67: Leuchten wie Boden- oder Wegeleuchten in Ihrem Garten sollten mindestens dieser Schutzart entsprechen. Sie können auch zeitweiliges Untertauchen in Wasser aushalten.

Schutzart IP 68: Bei Unterwasserleuchten muss die höchste IP-Schutzklasse verwendet werden.